Nachrichten aus Hessen

  • Ganz­tags­schul­ver­band Hes­sen for­dert kos­ten­frei­es Mit­ta­ges­sen für hes­si­sche Schü­le­rin­nen und Schü­ler an Grund­schu­len

    Wies­ba­den, ß7-04.2019. "Die Er­fah­run­gen an ganz­tä­gig ar­bei­ten­den Schu­len ma­chen deut­lich, dass viele Kin­der und Ju­gend­li­che nicht am Mit­ta­ges­sen teil­neh­men kön­nen, weil sie dafür das Geld nicht haben. Ein kos­ten­frei­es Mit­ta­ges­sen für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler an ganz­tä­gig ar­bei­ten­den Schu­len ist längst über­fäl­lig“, er­klärt Guido Seel­mann-Eg­ge­bert, Lan­des­vor­sit­zen­der des Lan­des­ver­ban­des Hes­sen im Ganz­tags­schul­ver­band.

    Be­son­ders deut­lich wird das Pro­blem an Schu­len in so­zia­len Brenn­punk­ten mit einem hohen An­teil an Kin­dern mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund und Fa­mi­li­en in pre­kä­ren Ver­hält­nis­sen. Die durch­aus vor­han­de­ne Mög­lich­keit der fi­nan­zi­el­len Un­ter­stüt­zung für die Kos­ten der Mit­tags­mahl­zeit wird oft­mals aus Scham­ge­fühl nicht ge­nutzt. Die meis­ten Schu­len haben in­zwi­schen ein gutes, ge­sun­des und aus­ge­wo­ge­nes Es­sen­an­ge­bot in der Mit­tags­pau­se. Ge­mein­sa­mes Mit­ta­ges­sen im Kreis der Klas­se ist aber ein wich­ti­ger päd­ago­gi­scher Be­stand­teil eines ge­lin­gen­den Ganz­tags­kon­zep­tes. Im Rah­men eines guten Rhyth­mi­sie­rungs­kon­zepts ge­hört das ge­sun­de Mit­ta­ges­sen auf der Grund­la­ge der Deut­schen Ge­sell­schaft für Er­näh­rung (DGE) als zen­tra­ler Be­stand­teil dazu. Au­ßer­dem ist zu be­fürch­ten, dass die Kin­der Fast­food oder Sü­ßig­kei­ten zu sich neh­men, um ihren Koh­le­hy­drat­be­darf zu stil­len. Die Fol­gen einer nicht aus­ge­wo­ge­nen Er­näh­rung im Kin­des- und Ju­gen­dal­ter müs­sen hier nicht dar­ge­stellt wer­den, sie sind hin­rei­chend be­kannt und ver­ur­sa­chen unter Um­stän­den Über­ge­wicht, Ma­ger­sucht oder an­de­ren Fehl­ent­wick­lun­gen. Ge­sun­de Er­näh­rung ist des­halb auch ein wich­ti­ger Be­stand­teil eines schu­li­schen Er­näh­rungs­kon­zep­tes ge­ra­de an Grund­schu­len, wo die Wei­chen für ein ge­sun­des Auf­wach­sen von Kin­dern ge­stellt wer­den. Vor allem Fa­mi­li­en mit meh­re­ren schul­pflich­ti­gen Kin­dern sind durch die Kos­ten für das Mit­ta­ges­sen stark be­las­tet. Auch das Teil­ha­be­pa­ket der Bun­des­re­gie­rung greift da nicht immer - aus falscher Scham, Un­wis­sen­heit oder weil das Ein­kom­men knapp über der Be­mes­sungs­gren­ze liegt. Vor allem wer­den viele un­nö­ti­ge Ver­wal­tungs­kos­ten ein­ge­spart.

    An Ber­li­ner Grund­schu­len wird im kom­men­den Schul­jahr das Mit­ta­ges­sen der Jahr­gän­ge 1 - 6 kos­ten­frei. Das ist ein mu­ti­ger und zu­kunfts­wei­sen­der Schritt. In an­de­ren Län­dern, wie z.B. Schwe­den ist die Mit­tags­mahl­zeit für die Kin­der seit vie­len Jah­ren kos­ten­frei. Den Grund­schu­len würde un­nö­ti­ger und läs­ti­ger Ver­wal­tungs­auf­wand ge­nom­men. In einem ers­ten Schritt soll­te das kos­ten­freie Mit­ta­ges­sen an Grund­schu­len an­ge­bo­ten wer­den. Dies ist daher eine wich­ti­ge und loh­nens­wer­te "In­ves­ti­ti­on in die Zu­kunft" un­se­rer Kin­der.

    Guido Seel­mann-Eg­ge­bert, 1. Vor­sit­zen­der Lan­des­ver­band Hes­sen

  • Li­te­ra­tur zur Schul­ge­schich­te: Neu­er­schei­nung

    GANZTAGSSCHULE ODER HALBTAGSSCHULE?

    Zeit­kon­zep­te in Bay­ern vom Mit­tel­al­ter bis ins 20. Jahr­hun­dert

    Bd. 1 der Reihe Schul­ge­schicht­li­che Ab­hand­lun­gen
    Guido Seel­mann-Eg­ge­bert
    ISBN: 978-3-946109-21-1 116 Sei­ten, zahlr. Ab­bil­dun­gen, 14.95 Euro

    Mehr In­for­ma­tio­nen

    Zu be­zie­hen über den Buch­han­del oder ver­sand­kos­ten­frei di­rekt bei der Aka­de­mie für Ganz­tagspäd­ago­gik: me­dien@afg-im-netz.de.

  • Stel­lung­nah­me des Ganz­tags­schul­ver­ban­des zum Koali­ti­ons­ver­trag CDU/GRÜNE vom 22. 12. 2018

    Wir sehen in dem Koali­ti­ons­ver­trag zum »Aus­bau von Ganz­tags­an­ge­bo­ten« eine Reihe von For­de­run­gen des Ganz­tags­schul­ver­ban­des HESSEN durch­aus er­füllt. Die Wei­ter­ent­wick­lung des PfN zum »Pakt für den Ganz­tag« ent­spricht in­halt­lich un­se­ren For­de­run­gen.

    Dow­n­load

  • Die Fach­ta­gung 2019 des Ganz­tags­schul­ver­ban­des,

    Lan­des­ver­band Hes­sen, mit dem Schwer­punkt­the­ma:

    Ganz­tags­schu­le als Motor für Schul­ent­wick­lung

    - Raum und Zeit für kul­tu­rel­le Bil­dung -

    fand am 6. Fe­bru­ar 2019 in der Schu­le am Richts­berg, Team.Kul­tur.Schu­le, In­te­grier­te Ge­samt­schu­le in 35039 Mar­burg/Lahn, Karls­ba­der­weg 3 statt.

    Pro­gramm lesen, her­un­ter­la­den und aus­dru­cken

    Ta­gungs­be­richt

    Vor­trag Dr. Titel, Aka­de­mie für Ganz­tagspäd­ago­gik

  • Ganz­tags­schul­aus­bau in Hes­sen - kon­tro­vers 12./13.09.2018
    Lesen Sie hier wei­ter

  • Thema des Tages in der Frank­fur­ter Rund­schau vom 31.08.2018
    In­ter­view mit Guido Seel­mann-Eg­ge­bert: Ganz­tags­schu­len in Frank­furt

  • Stel­lung­nah­me des Lan­des­ver­ban­des Hes­sen zum Ganz­tags­aus­bau in Hes­sen
    In einer Pres­se­er­klä­rung vom 19. Juni 2018 be­tont Kul­tus­mi­nis­ter Lorz: „Wir haben so viele An­trä­ge zum Ganz­tags­aus­bau ge­neh­migt wie nie zuvor.“
    Im Wahl­jahr 2018 stellt sich Lorz selbst ein her­vor­ra­gen­des Er­geb­nis beim Aus­bau ganz­tä­gig ar­bei­ten­der Schu­len aus. So wird er­wähnt, dass 25 von 33 Schul­trä­gern mitt­ler­wei­le am Pakt für den Nach­mit­tag teil­neh­men. Er ver­gisst aber dabei zu sagen, dass zu Be­ginn der Le­gis­la­tur­pe­ri­ode die Ab­sicht be­stand, dass alle Schul­trä­ger bis zum Ende der Le­gis­la­tur­pe­ri­ode am Pakt für den Nach­mit­tag teil­neh­men und auch mög­lichst alle Grund­schu­len in den Pakt gehen. Davon sind wir aber in Hes­sen al­ler­dings weit ent­fernt. Le­dig­lich ca. 20% der Grund­schu­len neh­men im Schul­jahr 2018/2019 am PfN teil. KM Prof. Dr. Lorz hebt her­vor, dass mehr als 70% der Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Hes­sen Ganz­tags­an­ge­bo­te in An­spruch neh­men kön­nen. Auch dies trifft nicht zu, weil viele Schu­len be­son­ders im Pro­fil 1 und auch im PfN gar nicht in der Lage wären, allen Schü­lern ein Ganz­tags­an­ge­bot zu ge­wäh­ren. Dafür reicht so­wohl die räum­li­che als auch die per­so­nel­le Ka­pa­zi­tät vie­ler Grund­schu­len nicht aus.
    Somit wird aber die Wahl­frei­heit der El­tern er­heb­lich ein­ge­schränkt. Lorz be­tont auch, dass in­zwi­schen 107 Schu­len ge­bun­de­ne Ganz­tags­schu­len sind. Davon sind aber über 50% För­der­schu­len und le­dig­lich 5-7 Grund­schu­len. Ein Gym­na­si­um ist über­haupt nicht dabei. Dabei wäre es durch­aus wün­schens­wert, wenn Gym­na­si­en auch eine echte Ganz­tags­klas­se hät­ten, damit El­tern auch hier eine Wahl­frei­heit ge­währt würde. Si­cher hat sich in der ver­gan­ge­nen Le­gis­la­tur­pe­ri­ode in Rich­tung Ganz­tag­s­ent­wick­lung in Hes­sen etwas getan. Der Rück­stand ge­gen­über den an­de­ren Bun­des­län­dern war er­heb­lich, be­son­ders im Grund­schul­be­reich, wo Hes­sen zu­letzt einen letz­ten Platz im Ver­gleich der Bun­des­län­der be­leg­te. Der Schwer­punkt der Ent­wick­lung in Hes­sen
    liegt aber nach wie vor beim Aus­bau von Schu­len mit Ganz­tags­an­ge­bo­ten und nicht von Ganz­tags­schu­len. Damit kommt man zwar dem Wunsch vie­ler El­tern nach Be­treu­ung am Nach­mit­tag ent­ge­gen aber es ist kein Bei­trag zu mehr Chan­cen­ge­rech­tig­keit von Kin­dern und einer wün­schens­wer­ten Ver­bes­se­rung von Schü­ler­leis­tun­gen. In einem In­ter­view mit der E & W mach­te der Dort­mun­der Bil­dungs­for­scher WILFRIED BOS deut­lich: „Der quan­ti­ta­ti­ve Aus­bau der Ganz­tags­schu­len habe zwar für die Ver­ein­bar­keit von Fa­mi­lie und Beruf viel ge­bracht…Für mehr Bil­dungs­ge­rech­tig­keit brau­che der Ganz­tag aber deut­lich mehr Qua­li­tät.“
    BOS sieht er­heb­li­chen Ver­bes­se­rungs­be­darf und stellt fest: „Wirk­lich er­folg­reich sind nur die ge­bun­de­nen Mo­del­le, bei denen alle Kin­der an den An­ge­bo­ten teil­neh­men – mit Rhyth­mi­sie­rung des Un­ter­richts und För­de­rung durch gut aus­ge­bil­de­tes Per­so­nal.“ [1]
    Laut IFO In­sti­tut von 2015 wün­schen sich in­zwi­schen über 50% der El­tern für ihr Kind eine rhyth­mi­sier­te Ganz­tags­schu­le in ge­bun­de­ner Kon­zep­ti­on. Hes­sen kann je­den­falls die­sen El­ter­n­an­spruch nicht er­fül­len. Wir wün­schen uns daher von einer künf­ti­gen Lan­des­re­gie­rung, dass sie den Schwer­punkt der Ganz­tags­schul­ent­wick­lung auf den Aus­bau von rhyth­mi­sier­ten Ganz­tags­schu­len in ge­bun­de­ner Kon­zep­ti­on legt.
    Guido Seel­mann-Eg­ge­bert, Lan­des­vor­sit­zen­der Hes­sen
    [1] Bos, Wil­fried; In­ter­view mit K. Irle; in: Er­zie­hung und Wis­sen­schaft; 7/8 Aus­ga­be 2017, S. 10.

  • Be­rich­te zur Fach­ta­gung des Lan­des­ver­ban­des Hes­sen am 15. März 2018 in Nie­der­bre­chen:
    Po­wer­point zum Vor­trag von Prof. Dr. Olaf Axel Burow
    Po­wer­point zum Vor­trag von LMR Wolf Schwarz
    Zei­tungs­be­richt in der Nassau­i­schen Neuen Pres­se
    Zei­tungs­be­richt im Cam­ber­ger An­zei­ger
    Po­wer­point Work­shop 1 Ganz­tags­ko­or­di­na­tor/in B. Stei­off
    Un­ter­la­gen Work­shop 2 Um­gang mit Check­lis­ten E. Be­nisch / M. Höhn