05.11.2018 | Landesverband Nordrhein-Westfalen

Fake-News aus dem Landesverband NRW

Nein, dies ist na­tür­lich keine "echte" Fake-News aus dem Lan­des­ver­band NRW, son­dern nur ein Blind­text, um die Seite zu fül­len. Ob Kaf­kas Held Josef K. in ge­wis­ser Weise auch ein Opfer von Fake-News war, möge die Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft er­for­schen.

Je­mand muss­te Josef K. ver­leum­det haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Mor­gens ver­haf­tet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als soll­te die Scham ihn über­le­ben. Als Gre­gor Samsa eines Mor­gens aus un­ru­hi­gen Träu­men er­wach­te, fand er sich in sei­nem Bett zu einem un­ge­heue­ren Un­ge­zie­fer ver­wan­delt. Und es war ihnen wie eine Be­stä­ti­gung ihrer neuen Träu­me und guten Ab­sich­ten, als am Ziele ihrer Fahrt die Toch­ter als erste sich erhob und ihren jun­gen Kör­per dehn­te.

»Es ist ein ei­gen­tüm­li­cher Ap­pa­rat«, sagte der Of­fi­zier zu dem For­schungs­rei­sen­den und über­blick­te mit einem ge­wis­ser­ma­ßen be­wun­dern­den Blick den ihm doch wohl­be­kann­ten Ap­pa­rat. Sie hät­ten noch ins Boot sprin­gen kön­nen, aber der Rei­sen­de hob ein schwe­res, ge­kno­te­tes Tau vom Boden, droh­te ihnen damit und hielt sie da­durch von dem Sprun­ge ab. In den letz­ten Jahr­zehn­ten ist das In­ter­es­se an Hun­ger­künst­lern sehr zu­rück­ge­gan­gen. Aber sie über­wan­den sich, um­dräng­ten den Käfig und woll­ten sich gar nicht fort­rüh­ren.Je­mand muss­te Josef K. ver­leum­det haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Mor­gens ver­haf­tet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als soll­te die Scham ihn über­le­ben.

zurück